Abendessen

Würziges Hackfleisch (Low Carb)

150 g mageres Rinderhack oder  Putenhack, ca. 100 g Tomaten, ca. 100 g passierte Tomaten, ca. 50 g Tomatenmark, ¼ Stange Lauch, ¼ Karotte, ca. 100 g Zwiebeln, ½ Knoblauchzehe, 1 Chillischote, 1 Esslöffel Senf, 1 Teelöffel Brandweinessig, ½ Teelöffel Tabasko, 2 tropfen Worchestersoße, etwas Pfeffer und Salz, je ¼ Bund Tymian, Oregano und Basilikum.
Zubereitungszeit ca. 40-45 min. 
 
Zwiebeln, Knoblauch hacken mit dem Hackfleisch zusammen im Olivenöl anbraten, Lauch und Karotte fein hacken und zugeben, passierte Tomaten und Tomaten zugeben mit entsprechend Salz und Pfeffer würzen und 15 min bei geringer Hitze köcheln lassen. Das Tomatenmark die feingehackten Chilischoten, Senf, Essig, Tabasko, Worchestersoße einbringen und weitere 10 min leicht köcheln lassen. Frische Kräuter Feinhacken und dazu geben. Die fertige Soße in ausgehöhlte Paprika geben in einen Auflaufform geben und ca. 30 min überbacken.
 
Dazu ca. 200- 250  g geschälte Gurke als Gurkensalat mit 3 Esslöffel kaltgepresstem nativem Olivenöl/Leinöl und 3 Esslöffel Essig.
 

Hähnchenbrustfilet mit Salat (Low Carb)

200 -250 g Hähnchenbrustfilet gebraten in Streifen dazu 1 großer Salat mit frischen oder getrockneten Gewürzen abschmecken,
 
30 g Schafs- oder Ziegenkäse, 2 Esslöffel Kaltgepresstes Oliven oder Rapsöl und 2-3 Esslöffel Essig.

Putenbrust/Hähnchenbrust mit Gemüsesalat (Low Carb)

200-250 g Putenbrust/Hähnchenbrust, gebraten, dazu 250 g gedünstetes Gemüse, je nach belieben Blumenkohl, Karotten, Brokkoli. Das Gemüse bitte als Salat richten. Kleinschneiden in einen Schüssel und mit 2 Esslöffel kaltgepresstem Olivenöl und 2-3 Esslöffel Essig und Kräutern je nach belieben verfeinern.
 

Rinderhüftsteak mit Gemüsesalat (Low Carb)

200-250 g Rinderhüftsteak, dazu 250 g Gemüse gedünstet als Gemüsesalat mit Kräutern, Zwiebeln
 
Den Gemüsesalat mit 2 Esslöffel Kaltgepresstem Olivenöl/Rapsöl und 3 Esslöffel Essig verfeinern. 
Bitte zum verfeinern des Gemüses Kräuter benutzten.

Champion Omelett (Low Carb)

6 Eier jedoch nur 3 Eier mit Eigelb, dazu 50 g Putenschinken und 150 g Champions, daraus ein Omelett. Dazu 1 großen Salat je nach belieben, mit 2 Esslöffel kaltgepresstem Olivenöl/Rapsöl und 3 Esslöffel Essig sowie Kräuter nach belieben verfeinern.

Hüttenkäse mit Gemüse (Low Carb)

150- 250 g Hüttenkäse light mit 1 Teelöffel kaltgepresstem Leinöl von Fandlers Ölmühle (das Leinöl zum dosieren nicht auf eine Metalllöffel geben nur auf einen Plastiklöffel), dazu 100-150 g Gurke als kleine Würfel geschnitten und 50-100 g Paprika als Wüfel geschnitten, untermischen. Das ganze mit etwas Jodsalz/Pfeffer und Schnittlauch verfeinern.

Mozzarella Light mit Tomaten (Low Carb)

150-200 g Mozarella light in dünne Scheiben geschnitten, dazu 200 -250 g Tomatenscheiben, das ganze auf einem Teller auslegen mit kleinen Basilikum Stückchen bestreuen, mit Basamico und kaltgepresstem nativem Olivenöl betreufeln und mit feinem /grobem Pfeffer nach belieben würzen.

Eiercalzone (Low Carb)

5 Eier jedoch nur 2 Eier mit Eigelb, daraus ein Rühreiomelette. da Omelette kann mit 150  g Tomatenwürfel und 100 g Mais als Eiklarcalzone gebraten werden. Dazu die Tomaten und das Mais andünsten mit Gewürzen je nach belieben sowie mit Zwiebeln usw. verfeinern. Das Omelette auf einer Seite anbraten und dann die Mischung aus Tomaten und Mais auf eine Seite des Omelettes legen und zuklappen und fertig braten. Dazu einen Salat je nach belieben mit 2 Esslöffel Kaltgepresstem Olivenöl und 3 Esslöffel Essig.

Fischsalat mit Äpfeln (Low Carb)

Zutaten: 200 g Fischfilet (Kabeljau, 
Rotbarsch, Scholle)
1 Zwiebeln (mittelgroß)
2 Essiggurken
1 großen Apfel
2 Tomaten
3 EL Milch
35 g Magerquark
120 g Jogurt, fettarm
2  EL Apfelessig
Salz, weißer Pfeffer, Zitronensaft, Zucker ein halben Bund Dill, Schnittlauch und Petersilie
Zubereitung:
Das Fischfilet in wenig Wasser, dem ein EL Essig, ein EL Zitronensaft, eine Zitronenscheibe, drei Pfefferkörner, etwas Salz und eine Prise Zucker hinzugefügt wurde, bei milder Hitze kurz garen. Das Filet darf nicht zerfallen!
Die Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer trockenen Pfanne leicht anbräunen. Essiggurken und den Apfel in dünne Scheiben schneiden. Von den Tomaten die Kerne entfernen und würfeln. Die Kräuter hacken.
Aus Milch, Quark, Jogurt, Essig und den Gewürzen eine schmackhafte Marinade rühren.
Das Fischfilet in kleine Stücke zerteilen, Apfel, Tomaten und Essiggurken dazugeben und mit der Marinade und den Kräutern vorsichtig vermengen. Eine Stunde ziehen lassen. Mit Zitronenscheiben garniert anrichten.
Schmeckt auch als Abendessen mit Pellkartoffeln sehr delikat.

Fitness Salat mit Sprossen (Low Carb)

 
Zutaten 
80 g Blumenkohl
80 g Brokkoli
je ½  rote und gelbe Paprikaschote
60 g Champignons
50 g Karotten
50 g Erbsen (TK)
½  Kopf Lollo Rosso oder
anderer Blattsalat
60 g Sprossen (Alfalfa oder 
andere), 1 Kästchen Kresse
2 Hartgekochte Eier
1/2 Tomate, 1 Schalotten
½  Knoblauchzehe
150 g Jogurt 1,5 %
2 EL Himbeeressig
2 EL Weißweinessig, Salz, Pfeffer, Zucker, Schnittlauch, 2 EL Walnuss- oder anderes Öl
   
Zubereitung:Blumenkohl und Brokkoli in Salzwasser bissfest blanchieren, abtropfen lassen. Paprikaschoten entkernen und in Streifen schneiden. Champignons blättrig schneiden. Karotten in Stifte hobeln, Erbsen auftauen lassen. Den Salat waschen, trocken- schleudern und zerzupfen. Eier in Scheiben schneiden. Für das Dressing die Tomate häuten, in kleine Würfel schneiden. Schalotten fein hacken, Knoblauch durchpressen und alles vermischen.Jogurt mit dem Essig verrühren, die Tomatenmischung dazugeben und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken, das Öl langsam unterrühren.Die Salatblätter auf vier Tellern auslegen. Alle Zutaten darauf verteilen, die Eierscheiben, die Sprossen und die Kresse hübsch anrichten und mit der Salatsoße übergießen.
 

Überbackenes Fischfilet (Low Carb)

Zutaten 
120 g Blattspinat (Tiefkühlware)
150 g Kabeljau
oder anderes Fischfilet
1 EL Zitronensaft,
Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat
120 g Tomaten
(ersatzweise Konserve)
40 g Champignons
je ½  Zwiebel und Knoblauchzehe. 2 TL Öl, 2 EL saure Sahne l0 %, 2 EL Milch 1,5 % (oder Tomatensaft, falls Dosentomaten verwendet werden), ½  EL Tomatenmark, ½ TL Zucker, 1 EL Semmelbrösel, 15 g Gouda 30 % gerieben, je ½  EL Dill und Petersilie gehackt 
 
Zubereitung:
Den Spinat auftauen lassen. Das Fischfilet waschen, trocken- tupfen, mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. 15 Minuten durchziehen lassen. Die Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, schälen, halbieren und die Kerne entfernen. Bei Konservenware die Tomaten ohne Flüssigkeit verwenden.Champignons putzen, schälen und halbieren.Die Zwiebel und die Knoblauchzehe würfeln. Eine feuerfeste Auflaufform mit dem Öl ausfetten. Spinat, Tomaten und Champignons in die Form füllen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel darüber streuen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und ein wenig Muskat würzen.
Die Fischfilets auf das Gemüse legen. Die Sahne, die Milch und das Tomatenmark mit dem Zucker verrühren und über den Fisch gießen. Die Semmelbrösel mit dem Käse mischen, auf dem Fisch verteilen und im Backofen bei 170 Grad 20 Minuten backen.

Mediterrane Fischpfanne (Low Carb)

Zutaten: 
150 g Seefischfilet   
Zitronensaft, Jodsalz
2 große, reife Fleischtomaten
1 kleine Zwiebeln
½  Knoblauchzehe
½  EL Olivenöl
Pfeffer, Kräuter der Provence
40 g milden Schafskäse
frische Basilikumblätter  
 
Zubereitung:
Fischfilet waschen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln und salzen. Zwiebeln und Knoblauchzehe fein würfeln. Die Fleischtomaten kurz heiß überbrühen, enthäuten, Stielansatz entfernen und klein schneiden.Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Tomatenwürfel zufügen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Mit Pfeffer, Kräutern und Jodsalz würzen.
Die vorbereiteten Fischfilets in 4 Stücke teilen und auf die Tomatenmasse legen. Bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten garen lassen. (Der Fisch sollte nicht zerfallen.)
Schafskäse zerbröckeln und über das Gericht geben und kurz bei geschlossenem Deckel mit überbacken. Abschmecken und zum Anrichten mit frischem gehacktem Basilikum bestreuen.

Hähnchensalat (Low Carb)

Zutaten:
120 g Hähnchenbrustfilet3 El Kaltgepresstes Öl100 g Chicoree-Salat1 ½  El Diät Salatmayonaise40 g saure Sahne (10 % Fett)15 g Petersilie1 Apfel1/2 ZitroneSalz, Pfeffer.
 
Zubereitung: 
Das Hähnchenbrustfilet in Scheiben schneiden mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit wenig Öl gut anbraten. Die Salatmayonaise mit der sauren Sahne in einer kleinen Schüssel vermischen den Saft einer halben Zitrone und den zerhackten Petersilie dazugeben. Den Apfel in feine Scheiben schneiden, den Chicoree-Salat in seine einzelnen Blätter aufteilen. Nun geben Sie das Salatdressing über den Salat und die Apfelscheiben und richten das ganze auf einem Teller an.

Avocado-Salat (Low Carb)

Zutaten: 
4 Tassen handlich zerkleinerter grüner Salat2 reife mittelgroße Tomaten, in Stücke geschnitten2 grüne Zwiebeln gehackt1  kleine Gurke gewaschen und in Würfel geschnitten1 Esslöffel Zitronensaft, ¼  Teelöffel Knoblauchgranulat, ½  Teelöffel frische gemahlener schwarzer Pfeffer, ½  Teelöffel Salz, 1 große, reife, geschälte Avocado 
 
Zubereitung:
Grüner Salat, Tomaten, Zwiebeln und Gurke werden gründlich gemischt. 2 Esslöffel Zitronensaft werden mit Knoblauchgranulat, schwarzem Pfeffer und Salz gemischt und über die Salatmischung gegeben.Die Avocado halbieren, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Diese Scheiben werden oben auf dem Salat strahlenförmig verteilt und mit dem restlichen Zitronensaft beträufelt, damit sich die Avocados nicht braun verfärben. Sofort servieren.

Zuchini Lasagne (Low Carb)

wenn man für die lasagne Zucchinischeiben, anstatt der Teigblätter verwendet, dann ist das nicht nur Low-Carb, sondern auch eine leichte Alternative zum italienischen Klassiker. 
 
 
Zutaten:
 
mageres Rinderhackfleisch oder Hähnchenbrsuthackfleich, Zucchini, Tomaten, Käse (mozzarella light), Streuschmelzkäse light, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Oregano, Majoran, Olivenöl und etwas Butter zum einfetten der Auflaufform
 
 
Zubereitung:
 
Die Sosse: das Hackfleisch im Olivenöl anbraten, mit den Tomaten ablöschen, den Gewürzen auf Geschmack trimmen und einige Minuten auf kleiner flamme köcheln lassen.Die Zucchini der länge nach in ca. einen halben Zentimeter dicke Streifen schneiden. die Auflaufform einfetten und mit der ersten Schicht Zucchini belegen. etwas von der Tomatenhackfleischsosse darüber geben und mit der zweiten Schicht Zucchini belegen. darauf folgt dann die nächste Schicht Tomatenhackflesichsosse. abschliessend wird das ganze mit dem Schmelzstreukäse light garniert.
 
 
Jetzt wandert die Low-Carb Lasagne für 20 Minuten in den auf 220 Grad vorgeheizten Backofen. wer mag kann sie auch länger dort belassen, läuft jedoch gefahr, dass die Zucchini matschig werden.
 

Low-Carb Klopse (Low Carb)

Durch die verwendete Hühnerbrust ist dieses Rezept nicht nur Low-Carb, sondern auch Low-Fat.
 
 
Zutaten:
 
ca. 250 g Hühnerbrust , ca. 5o-60 g Linsensprossen , Petersilie, Salz, pfeffer, Muskatnuss, Sternanispulver
 
 
Zubereitung:
 
Die linsensprossen in etwas Wasser für ca. zehn Minuten garen, abkühlen lassen, überschüssige flüssigkeit abgiessen und anschliessend mit dem Zauberstab pürieren. die Hühnerbrust durch den Fleischwolf drehen und zum Linsenpüree geben. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer, Sternanispulver, Muskatnuss und etwas kleingehackter Petersilie. nun wird das ganze zu einer teigigen Masse verrührt und daraus die Klopse geformt. diese wandern für ca. 20 minuten in leicht kochendes Salzwasser, bis sie oben schwimmen. alternativ kann man sie auch in Gemüsebrühe garen.
 
 
Die Low-Carb Klopse eignen sich als Einlage für Suppen, oder können zu gedünstetem Gemüse gereicht werden sowie Solo zum Salat.

Parmaschinken mit Melone

1 Portion
 
100 g Parmaschinken
 
200 g Honigmelone
 
½  Kiwi
 
Eine reife Melone in der Mitte aufschneiden, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Auf einen Teller legen und mit den Schinkenscheiben darüber legen und mit dünnen Kiwischeiben dekorieren.
 
Pro Portion ca.
 
Kcal: 200
 
Fett: 10 g
 
Eiweiß: 16 g
 
Kh: 15 g